Das Schloß Saareck in Mettlach

ssaa1

Der alte Turm

Der Turm des Schlosses wurde 989 als Grabmal für den inzwischen heilig gesprochenen Klosterabt Luitwin erbaut. Der massige Bau aus ottonischer Zeit entging nur knapp dem Abriss, weil der Bauherr Christian Kretschmar, an dessen Stelle eine neue Abteikirche stellen wollte. Sein Plan scheitete aber Gott sei Dank.

Danach wurde das Gebäude nicht mehr kirchlich verwandt und dem Zerfall preis gegeben.

1806/09 wurde das Gebälk ausgebaut, wozu man in das Gewölbe Löcher schlug. 1841 kam es deshalb zum Einsturz des westlichen Obergeschosses und eines Treppentürmchens.

 

Schloss Saareck

Schloss Saareck ist eine Schöpfung des Mainzer Architekten Player, aus dem Jahr 1904.

Es wurde im 2. Weltkrieg als Lazarett verwandt. Dem Glauben nach bewarte das rote Kreuz auf dem Dach das Gebäude vor Schäden. Nach dem Krieg benutzten es die Franzosen als Verwaltungssitz und 1954 wurde es der Familie Villeroy und Boch zurückgegeben.

 

In der direkten Nähe finden Sie auch folgende Sehenswürdigkeiten:

- Die Burg Montclair an der Saarschleife

- Das Schloß Ziegelberg bei Mettlach

- Die Saarschleife bei Mettlach

Einen Routenvorschlag finden Sie auf Seite: Die Saarschleife bei Mettlach

ssaa2

Anfahrt:

  • von Saarbrücken aus auf die A 620 (später A 8) Richtung Luxembourg fahren
  • Ausfahrt Mettlach (B 51) abfahren
  • dann rechts Richtung Mettlach
  • immer weiter Richtung Mettlach fahren
  • (kurz vor Mettlach geht es links ab zur Burg Montclair)
  • (direkt vor dem Ortseingang von Mettlach geht es rechts ab Richtung Schloß Ziegelberg)
  • in Mettlach selbst an der Kreuzung links und über die Saarbrücke fahren
  • nach der Brücke rechts Richtung Schloß Saareck abbiegen
  • der Beschilderung folgen
ssaa3

Copyright saartanisch.de