saarlandfreun.de

Die Höckerlinie in St. Arnual

Parallel zur Verlängerung der Julius-Kiefer-Straße in St. Arnual liegt am Hang des Petersberges in Richtung Harthweg ein Stück von ca. 700 m der Höckerlinie des Westwalls. Höckerlinien dienen zur Behinderung von Panzer- und Infanterieangriffen. Die Betonhöcker in St. Arnual wurden 1940 angelegt. Sie gehören damit zum letzten, nachträglichen Bauabschnitt des Westwalles im zweiten Kriegsjahr.
Das Bauwerk steht heute unter Denkmalschutz.

Anfahrt:

- in Saarbrücken auf die A620 fahren
- Bismarkbrücke abfahren
- dann Richtung St. Arnual
- über die Ampelkreuzung geradeaus in die Feldmannstrasse
- den Berg hoch fahren
- oben an der Ampel links in die Srasse Hohe Wacht einbiegen
- dann direkt rechts in den Harthweg fahren
- am Ende der Strasse kann man parken
- von hier aus geht ein Weg rechts runter über den man nach wenigen Metern zum Westwall gelangt

Copyright saartanisch.de